Geschichte des Vereins von 2000 bis 2011

Geschichte des Vereins 2000 - 2011
Lesen Sie hier die Langfassung der Historie

Am 01.04.2000 nahmen die Sängerinnen und Sänger des Gesangvereins am Kreis-Chorkonzert des Sängerkreises Hamm in den Zentralhallen und am 06.05.2000 am Freundschaftssingen des MGV Concordia Hövel im Saalbau Bockum-Hövel teil. Am 30.05.2000 gestaltete der Chor den musikalischen Rahmen zur Feierstunde der Fahnenweihe des Allgemeinen Schützenvereins Hamm-Nordenfeldmark.

Ein Höhepunkt des Jahres war über Pfingsten die Fahrt nach Dresden. Erste Station war bei heißem, sonnigen Wetter Erfurt, am späten Abend war dann die Ankunft im Quartier in Dresden. Ein Ausflug ins Elbsandsteingebirge, die Besichtigung des Pillnitzer Schlosses, der Bastei und der Festung Königsstein bei herrlichem Sommerwetter wurde am folgenden Tag absolviert. Am Pfingstsonntag gestaltete der Chor in der Garnisonkirche St. Martin einen Taufgottesdienst mit, es folgte dann eine Stadtrundfahrt und ein Rundgang durch Dresden. Bei der Besichtigung der Semperoper konnten die Sängerinnen und Sänger eine Kostprobe ihres Könnens geben. Auf der Rückfahrt am Pfingstmontag wurde noch ein Zwischenstopp in Weimar eingelegt.

Am 12.08.2000 veranstaltet der Gesangverein im Kleingarten Killwinkel ein Sommerfest mit Tanz und Tombola. Im Laufe des Abends wurden die Jubilare des Vereins geehrt: Hilde Lange für 50 Jahre aktives Singen, Ursula Haugwitz, Ferdinand Pietz und Agnes Weimann für 40 Jahre und Martha Handt, Karl-Friedrich und Magdalene Wehrenberg für 25 Jahre aktives Singen. Zum befreundeten MGV Lipperbruch ging es in diesem Jahr gleich zweimal, am 02.09.2000 zum Freundschaftssingen aus Anlass des 50-jährigen Bestehens des MGV Lipperbruch und am 09.12.2000 zum Weihnachtskonzert.

Das Jahr 2001 begann zunächst mit Veränderungen im Vorstand. Der bisherige 2. Vorsitzende Ferdinand Pietz und der Beisitzer Karl-Heinz Hampel stellten sich nicht mehr zur Wiederwahl. Neue 2. Vorsitzende wurde Ulrike Schäfer. Wie in jedem Jahr fand zu Karneval die vereinsinterne Feier mit einem bunten Programm statt. Am 19.05.2001 konnten wieder etliche langjährige Sängerinnen und Sänger geehrt werden. Irmgard Weltermann und Hans-Günther Stickling für 50 Jahre aktives Singen, Elisabeth Rybka und Hildegard Seim für 40 Jahre, Albert Walkowiak und Marianne Westbrock für 25 Jahre aktives Singen. Am 15.09.2001 nahmen die Sängerinnen und Sänger am Schweigemarsch zum Gedenken an die Opfer der Terroranschläge in den USA und am Friedensgebet teil.

Am 11.11.2001 fand in den Zentralhallen Hamm das große Konzert mit den Schwarzmeerkosaken und Peter Orloff statt. 2000 begeisterte Zuhörer gaben den 60 Sängerinnen und Sängern des Gesangvereins und den 16 Solisten der Schwarzmeerkosaken lang anhaltenden Applaus. Zum Abschluss des Konzertes vereinten sich die Sänger zum "Gefangenenchor" aus Verdis "Nabucco".

Bei der Jahreshauptversammlung am 12.01.2002 wurde Agnes Weimann für 40 Jahre Vorstandsarbeit geehrt. Im April nahmen die Sängerinnen und Sänger wieder am Kreis-Chorkonzert des Sängerkreises Hamm teil. Für das Arboretum zwischen Galilei-Gymnasium und Maria-Königin-Kirche stiftete der Chor eine Linde und übernahm die Patenschaft. Der Pflanzaktion am 25.07.2002 schloss sich ein gemütlicher Grillabend vor dem Pfarrheim Maria Königin an. Um das geplante Weihnachtskonzert intensiv vorbereiten zu können, fuhren die Sängerinnen und Sänger am 02. und 03. November für ein Wochenende nach Billerbeck. Nach einer 3stündigen Stimmbildung durch eine Dozentin des Deutschen Sängerbundes wurden an diesem Wochenende noch 10 Stunden geprobt. Doch auch die Geselligkeit kam an diesem Wochenende nicht zu kurz. Das Weihnachtskonzert fand dann am 15.12.2002 in der vollbesetzten Maria-Königin-Kirche statt.

Bei der Jahreshauptversammlung 2003 stellte Agnes Weimann nach über 40 Jahren ihr Amt im Vorstand zur Verfügung. Sie wurde zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt. Neue Schriftführerin wurde Ruth David. Irmgard Weltermann wurde für 50 Jahre Vorstandsarbeit geehrt. Auch in diesem Jahr fuhren die Sängerinnen und Sänger zu einem intensiven Probenwochenende am 05. und 06.04. nach Billerbeck. An den Freundschaftssingen der Gesangvereine Ostwennemar, MGV Nordenfeldmark und MGV Rhynern wurde teilgenommen.

Etwas Besonderes war die Teilnahme am 20. Deutschen Chorfestival in Berlin vom 19.06. bis zum 22.06.2003. Nach einem Orientierungsbummel in Berlin am Donnerstag fand am Freitag eine große Stadtrundfahrt statt. Am dritten Tag war dann der Auftritt des Chores auf dem Platz des Heiligen Georgs in der Kategorie Operette / Musical. Mit einer Fahnenabordnung nahm der Chor an der Abschlussveranstaltung auf dem Gendarmenmarkt, wo sich mehrere Tausend Sängerinnen und Sänger versammelt hatten, teil, bevor es wieder Richtung Heimat ging.

Am 20.07.2003 fand auf dem Schulhof des Galilei-Gymnasiums ein Offenes Singen statt, der Einladung des Gesangvereins Konstantia waren 5 weitere Chöre gefolgt. Nach einem heißen Nachmittag konnte die Veranstaltung rechtzeitig vor dem großen Regen beendet werden.

Ein gemütlicher Grillabend wurde wiederum zum Anlass genommen, die Jubilare des Vereins zu ehren. Am 07.08.2003 wurden Ilse Große, Walter Kruse und Waltraud Wulff für 40 Jahre aktives Singen geehrt. Da in diesem Jahr kein Weihnachtskonzert geplant war, gestaltete am 30.11. der Chor die Messe in der St.-Barbara-Klinik mit und sang anschließend noch Advents- und Weihnachtslieder.

Der erste große Auftritt des Jahres 2004 war beim Kreis-Chorkonzert am 28.02.2004 in den Zentralhallen Hamm. Zum Abschluss des Konzertes sangen über 600 Sängerinnen und Sänger gemeinsam "Menschen für Menschen". Am 24.04.2004 wurde durch die Sängerinnen und Sänger die Beiratssitzung des Sängerbundes NRW im Mercure Hotel musikalisch umrahmt. Weiterhin wurde am Freundschaftssingen des MGV Nordenfeldmark und MGV Werne teilgenommen und die Verabschiedung von Pfarrer Chogalla musikalisch umrahmt.

Ein Ausflug zum ehemaligen Gelände der Landesgartenschau in Oelde stand für den 25.07.2004 auf dem Programm. Zur Vorbereitung auf das große Herbstkonzert fand am 18.07.2004 eine Stimmbildung mit der Sopranistin Gerburg Krabs-Lumpe im Gasthof Langerbein in Holsen statt. Eine weitere ganztägige Chorprobe fand dort am 18.09.2004 statt.

Zu dem großen Konzert am 10.10.2004 in den Zentralhallen waren die "German Tenors" verpflichtet worden. Der Gesangverein feierte nicht nur sein 115jähriges Bestehen, sondern auch das 25jährige Chorleiterjubiläum von Chordirektor Michael Tegethoff. "Vom Musical bis zur italienischen Folklore" wurde den fast 900 Zuhörern ein wahres Stimmfeuerwerk dargeboten.

Ein vorweihnachtliches Benefizkonzert für die Restaurierung der Orgel der Johannesgemeinde bildete am 28.11.2004 gemeinsam mit dem MGV Lipperbruch und MGV Werne den musikalischen Abschluss des Jahres.

Im Jahre 2005 gab es bei der Jahreshauptversammlung einen Wechsel im Vorstand. Maria Sandhoff gab nach 10 Jahren ihre Tätigkeit als 1. Vorsitzende des Gesangvereins auf, ihre Nachfolgerin wurde die bisherige 2. Vorsitzende Urlike Schäfer, neue 2. Vorsitzende wurde Helga Schwienheer. Maria Sandhoff wurde zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

Traditionsgemäß wurde wieder der Karneval mit einer vereinsinternen Veranstaltung gefeiert. Am 17.04.2005 trat der Chor zusammen mit Deborah Sasson und Erkan Aki im Kurhaus auf. Der Chor war von Deborah Sasson, wohl auf die sehr positiven Kritiken nach dem Konzert mit den "German Tenors", zu ihren Konzerten mit dem Motto "Ich lade mir gern Gäste ein" gebeten worden.

Weitere Auftritte des Chores waren am 30.04.2005 in der Seniorenresidenz am Kurpark und am 18.06.2005 beim Stadtteilfest im Hammer Norden. Nach einer Wanderung durch den Hammer Norden und einem Ständchen am Tondernplatz wurde am 07.07.2005 ein gemütlicher Grillabend am Pfarrheim Maria-Königin veranstaltet. Zu einem Freundschaftssingen mit 9 weiteren Chören lud der Gesangverein am 04.09.2005 auf den Schulhof des Galilei-Gymnasiums ein.

Eine weitere Stimmbildung mit Gerburg Krapf-Lumpe, diesmal mit Beteiligung des MGV Lipperbruch und des MGV Werne, fand am 29.10. im Pfarrheim der Johannesgemeinde zur Vorbereitung auf das geistliche Konzert am 06.11.2005 in der Johanneskirche statt. Weitere Mitwirkende beim Konzert waren der MGV Lipperbruch und der MGV Werne sowie die Sopranistin Gerbrug Krapf-Lumpe.

Erkan Aki, der schon bei dem Konzert im April mit dabei war, lud den Gesangverein zur Teilnahme an einem weiteren Konzert am 01.12.2005 ins Kurhaus Bad Hamm ein.

Die Jubilarehrung des Jahres 2005 wurde dieses Mal bei der traditionellen Weihnachtsfeier vorgenommen. Andreas Schrader wurde für 25 Jahre aktives Singen geehrt. Pfarrerin Bunse-Großmann erhielt einen mit 200 Euro gefüllten Nikolausstiefel für die Restaurierung der Orgel in der Johanneskirche.

Im April 2006 musste der Gesangverein seinen ältesten, aktiven Sänger Karl Lange kurz vor seinem 91. Geburtstag beerdigen.

Im Juni fand vom 23.06. bis 25.06. eine Moselfahrt statt. Bei einem Ausflug nach Trier trat der Chor auch im dortigen Dom auf. Am 20.07.2006 fand wieder ein gemütlicher Grillabend mit Jubilarehrung statt. Geehrt wurden diesmal: 50 Jahre aktive Sängerin Klärchen Bernhardt, 40 Jahre aktive Sängerin Erika Biermann, 25 Jahre aktiver Sänger Albert Becker.

Am 03.12. nahm der Chor am Weihnachtskonzert des MGV Werne teil, und ein weiteres Benefizkonzert für die Restaurierung der Orgel der Johannesgemeinde wurde am 17.12.2006 in der Johanneskirche gegeben. Insgesamt kamen an diesem Tag 1.474,50 Euro für die Restaurierung der Orgel zusammen.

Bei der Jahreshauptversammlung am 06.01.2007 löste Edith Baumjohann Magdalene Wehrenberg als Schatzmeister ab. Bereits im März des Jahres begann der Kartenvorverkauf für das Konzert mit den "Five Gentlemen" im November.

Ilona Hampel und Claudia Witt wurden im Rahmen einer Feierstunde am 14.06.2007 für 25 Jahre aktives Singen geehrt.

Rund 700 Zuhörer waren zu dem Konzert der "Five Gentlemen" mit dem Gesangverein Konstantia in die Zentralhallen Hamm gekommen, um sich "Wiener Spezialitäten" und Evergreens aus der großen Zeit der UFA-Tonfilme anzuhören.

Im Jahre 2008 wurde zum ersten Mal Weiberfastnacht groß gefeiert, die gesonderte Karnevalsfeier, zu der leider in den letzten Jahren immer weniger gekommen waren, entfiel dafür.

Zum Offenen Singen auf dem Schulhof des Galilei-Gymnasiums lud der Chor am 27.04.2008 11 weitere Chöre ein. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen konnte die gesamte Veranstaltung im Freien stattfinden und war ein voller Erfolg. Am 31.05.2008 nahm der Gesangverein am Offenen Singen in Rhynern und am 14.06.2008 beim Stadtteilfest im Hammer  Norden teil. Am 26.10. fand in der Maria-Königin-Kirche ein Geistliches Konzert statt. Weitere Beteiligte waren der MGV Lipperbruch, der MGV Overhagen und der MGV Werne. Als Sopranistin konnte wieder Gerburg Krapf-Lumpe und am Klavier Ulrike Naundorf-Runte verpflichtet werden. Ein vorweihnachtliches Konzert fand in diesem Jahr am 30.11. zu Gunsten der Lambertischule in Dolberg statt.

Im Jahr 2009 nahm der Chor am 25.04. an einer Matinee des Gesangvereins Berge in der Konrad-Adenauer-Realschule teil. Ein Baum für die Obstbaumwiese am Großen Sandweg wurde im Juni gespendet. Der Ausflug des Chores am 22.08.2009 führte die Sängerinnen und Sänger zunächst in die Attahöhle und dann bei herrlichem Wetter zu einer Schifffahrt auf den Biggesee.Ein neues Chorfoto wurde am 01.10. in der Kirche Maria-Königin "geschossen". Am 06.12.2009 fand dann in der fast ausverkauften Herz-Jesu-Kirche das Konzert mit den "German Tenors" statt, dass sich der Verein zum 120jährigen Bestehen und 30jährigen Chorleiterjubiläum schenkte. Abschluss des Jahres war dann das Weihnachtskonzert in der St.-Antonius-Kirche in Overhagen und die Weihnachtsfeier im Pfarrheim Herz-Jesu.

In der Jahreshauptversammlung am 07.01.2010 überreichte die 1. Vorsitzende Ulrike Schäfer Pfarrer Markfort als Dank für die Überlassung der Herz-Jesu-Kirche für das Konzert mit den "German Tenors" und Gerd Baumjohann als Kassierer des Fördervereins des Christlichen Hospizes Rotes Läppchen je einen Scheck über 250 Euro. Am 06.03.2010 sang der Chor zur Eröffnung des Kreis-Sängertages im Kurhaus Bad Hamm. Im April verstarb Ehrenvorstandsmitglied Irmgard Weltermann, die 59 Jahre Vereinsmitglied und über 50 Jahre im Vorstand tätig war.

Eine große Veränderung ergab sich im Mai des Jahres. Nach vielen Jahren der Chorprobe im Pfarrheim Maria-Königin wechselte der Chor nun ins Schützenheim des Allgemeinen Schützenvereins Nordenfeldmark, da seitens der Kirche eine anderweitige Nutzung des Pfarrheims vorgesehen war.

Zu Ehren des Schützenkönigs Albert Walkowiak gestalteten die Sängerinnen und Sänger die Schützenmesse am 21.05. mit. Ein weiterer Auftritt war am 19.06. beim Stadtteilfest Hammer Norden. Die Jubilarehrung fand beim Herbstfest im Kleingarten Killwinkel am 30.10.2010 statt. Hildegard Lange wurde für 60 Jahre aktives Singen geehrt, Ursula Haugwitz, Ferdinand Pietz und Agnes Weimann für 50 Jahre aktives Singen, Bernhard Gerken für 40 Jahre sowie Doris Geberbauer und Edeltraud Spangemacher für 25 Jahre aktives Singen.

Am 20.02.2011 fand in der ausverkauften Herz-Jesu Kirche das Jubiläumskonzert von Peter Orloff und den Schwarzmeerkosaken unter Mitwirkung des Gesangvereins Konstantia statt. Über 800 begeisterte Zuhörer spendeten lang anhaltenden Applaus. In den Monaten März und April vertrat  Ulrike Naundorf-Runte den erkrankten Chorleiter Michael Tegethoff.  Am 28.05.2011 führte uns ein Tagesauflug zum Rhododrendonpark in Westerstede und nach Bad Zwischenahn. Der Auftritt im Park konnte noch bei Sonnenschein absolviert werden. Ein Offenes Singen, zu dem 9 weitere Chöre geladen waren, fand am 17.07.2011 auf dem Schützenplatz statt. Hier hatten wir uns den richtigen Sonntag in den ansonsten verregneten Sommerwochen ausgesucht. Am 11.08.2011 fand der übliche Grillabend vor der Sommerpause statt. Maria Sandhoff und Helga Schroeer wurden für 40 Jahre aktives Singen geehrt, Helga Schwienheer für 25 Jahre aktives Singen.  Zum Abschluss des Jahres veranstaltete der Chor zusammen mit den MGV Lipperbruch, Overhagen und Werne am 27.11.2011 ein vorweihnachtliches Konzert in der Johanneskirche. Weitere Mitwirkende waren die Solistin Eva-Maria Kapellari, die Pianistin Ulrike Naundorf-Runte und das Bläserensemble walibo brass. Als Solisten aus eigenen Reihen waren Ferdinand Pietz und Bernhard Gerken zu hören. Die ausverkaufte Kirche und das anschließende gemütliche Beisammensein im Gemeindehaus ergab ein schönes Rücklagenpolster für die anstehenden Feierlichkeiten zum 125jährigen Bestehen des Gesangvereins im Jahre 2014. Sorgen bereitet nur der Mitgliederschwund auf Grund der Altersstruktur, so haben wir in 2011 wieder 3 aktive Sängerinnen durch Tod verloren.

Interessantes
Empfohlene Links:
 
Sängerkreis Hamm e.V.
Wir sind Mitglied im Sängerkreis Hamm e.V. und gemeinsam mit den anderen Chören einer der größten Kulturanbieter in der Stadt Hamm.
 
Chorverband NRW
Über den Sängerkreis Hamm e.V. sind wir auch Mitglied im Chorverband NRW e.V.

Unsere Stadt Hamm
Herzlich willkommen in unserer Stadt Hamm!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok